webseite erstellen lassen -

Was kostet eine Homepage vom Webdesigner

1

Der Anforderungskatalog Ihrer Webseite

Der Anfang Ihres Projekts sollte sich durch eine umfassende Planungsphase definieren. Sie sollten sich im Klaren sein, wie groß der gewünschte Webauftritt werden soll.

Wie viele individuelle Seiten benötigen Sie? – Definieren Sie genau wie viele Unterseiten Sie benötigen werden. Dies muss und wird die Agentur in Ihrem Angebot berücksichtigen, denn jede Seite erfordert eine zusätzliche Erstellung des individuellen Layouts, responsiver Optimierung und Suchmaschinenoptimierung. Damit Richtung Ende des Projekts keine Spannungen zwischen beiden Parteien aufgrund von Mehrkosten auftreten sollte der Umfang direkt am Anfang klar definiert werden.

Wollen Sie eine Standard- oder Individuallösung? – Eine Standard-Lösung ist wesentliche einfacher umzusetzen! Das merkt man auch bei den entstehenden Kosten. Die Standard-Lösung baut meist auf einem vorhandenen Theme auf und erfordert nur das Einpflegen Ihrer Inhalte. Sollten Sie sich für eine Individuallösung entscheiden erstellen wir ein individuelles Design nach Rücksprache mit Ihnen. Gerne setzen wir auch Ihre vorhandenen Design-Vorschläge als MockUps um.

Was-kostet-eine-Homepage-vom-Webdesigner-2
Was-kostet-eine-Homepage-vom-Webdesigner2

Definieren Sie Ihre Zielgruppe! Welche Ziele wollen Sie mit Ihrem neuen Auftritt verfolgen? – Das Definieren Ihrer Zielgruppe ist für die Agentur essenziell. Die Webseite kann infolgedessen auf die Zielgruppe optimiert werden und es können die idealen Ergebnisse erzielt werden, denn Sie sprechen von vornherein nur Ihre Zielgruppe an.

Welche Funktionen muss die Webseite? – Wenn Sie die Konfiguration eines automatisierten Newsletters wünschen oder wenn ein Bereich Ihrer Seite nur registrierten Mitgliedern vorenthalten sein soll, dann muss die Agentur dies wissen. Automatisierte Prozesse oder komplexe Anwendung bedürfen sehr viel mehr zeitlichen Aufwand als das Erstellen von statischen Webseiten.  

Soll Ihre Webseite mehrsprachig sein? – Die mehrsprachige Umsetzung Ihres Online-Auftritts ist komplexer als Sie vielleicht denken. Die Website will nicht nur übersetzt werden! Mit dem mehrsprachigen Auftritt kommen Themen wie Suchmaschinenoptimierung (SEO) für multilinguale Auftritte oder zusätzliche Übersetzung alles Formulare, E-Mails und Anwendungen. Lassen Sie sich von Ihrer Agentur ein Festpreis Angebot mit einer klaren definierten Anzahl von Sprachen erstellen. Fragen Sie die Agentur, ob diese die Übersetzung für Sie übernehmen kann oder stellen Sie die übersetzten Texte selber zur Verfügung um weitere Kosten zu sparen.

2

Vorsicht bei billig Webseiten

Der Anfang Ihres Projekts sollte sich durch eine umfassende Planungsphase definieren. Sie sollten sich im Klaren sein, wie groß der gewünschte Webauftritt werden soll.

Sie haben zum Beispiel auf Ebay-Kleinanzeigen ein günstiges Angebot für Ihre neue Website gesehen und sind guter Dinge, dass Ihr neuer Online-Auftritt nach Ihren Vorstellungen umgesetzt wird? 

Lassen Sie sich nicht täuschen! Denken Sie einmal darüber nach, wieso dieses Angebot so günstig ist. Vielleicht ist der Entwickler unerfahren und sucht erste Referenzen oder füllt nur Templates die nicht Ihren Vorstellungen entsprechen! Oft kommt es vor, dass einige Funktionen bei solchen Anbietern fehlerhaft sind und Änderungswünsche von Ihnen nicht umgesetzt werden können.

Denken Sie daran: Eine Webseite kostet nichts, denn sie sollte eine Investition für mehr Kunden sein und sich nach einiger Zeit selbst rechnen! Eine professionelle Agentur hat meist mehrere Mitarbeiter für die verschiedenen Bereiche Ihrer Website. Einen Suchmaschinenspezialisten, einen Design-Spezialisten, einen Webentwickler usw. Ihre Wünsche und Vorstellungen werden also zu 120 % umgesetzt.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern und Webseite erstellen lassen.

3

Die Hintergrundkosten eines Webdesigners

Wenn Sie sich eine Webseite erstellen lassen, entstehen auch dem Webdesigner laufende Kosten, welche durch Ihr Projekt gedeckt werden müssen.

Einem Webdesigner entstehen laufende Kosten des Geschäfts, welche er durch Aufträge decken muss. Es ist nicht nur rein zeitlicher Aufwand. Er benötigt einen leistungsstarken Computer, eine Internetleitung, Strom und Lizenzen für Software. Wir benötigen zudem auch Server. Diese Kosten sind schnell für den Kunden unsichtbar und sorgen für preisliche Überraschungen. Denken Sie daran: Der Preis ist es wert, denn der Webdesigner hat langjährige Erfahrung, ein Team, welches hinter ihm steht und professionelle Software.

Was kostet eine Homepage vom Webdesigner4

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern und Webseite erstellen lassen.

4

Warum es sich lohnt in eine neue Webseite zu investieren

Auf Ihrer Webseite zählt immer der erste Eindruck. Ein altes Webdesign, wenige Inhalte oder generell ein ungeordneter Internetauftritt, wirken abschreckend und präsentieren Ihr Unternehmen nicht wahrheitsgemäß. Ihre Unternehmens-Webseite soll zeigen, dass Sie Professionell sind und vermitteln, warum Ihr Unternehmen besser ist als Ihre Konkurrenz.

    • Eine Webseite…

 

  • erregt Aufmerksamkeit und bringt neue Kunden.
  •  beantwortet Fragen, auch wenn Sie mal nicht erreichbar sind.
  • kann unbegrenzte Informationen enthalten.
  • stellt Ihr Unternehmen nach außen modern dar.
  • kann neue Produkte oder Neuigkeiten einfach an die Öffentlichkeit bringen.
  • bietet einen zusätzlichen Verkaufskanal.
Was kostet eine Homepage vom Webdesigner